Montag, 30. August 2010

Knister: Die Reise zur Umkehrwelt

Knister, Wahed Khakdan: Die Reise zur Umkehrwelt
Thienemann Verlag 1997, 62 Seiten
ISBN 978-3522171625


Kategorie: Buchstabenpalindrome
Art: Fließtext in Normalsprache mit gelegentlich auftretenden Palindromen
Empfehlung: Schönes Kinderbuch im Stile von "Hexe Lilli"
Wertung:
Rezension: Was unter den vielen, vielen Büchern über und mit Palindromen fehlt, dürfte wenigen auffallen. Doch neben all den Lehrbüchern, den Megapalindromen und umfangreichen Palindromsammlungen scheint ein interessanter Bereich vollkommen vernachlässigt zu werden: Texte in Normalsprache, bei denen Palindrome an wichtigen Stellen auftauchen, um den Plot fortzuführen. Scheinbar hat sich dies auch der Kinderbuchautor Knister gedacht, der mit der "Reise zur Umkerwelt" ein Sci-Fi-Abenteuer in den unendlichen Weiten des Palindromuniversums erschaffen. Insofern scheint dieses Kinderbuch eine lange klaffende Lücke schließen zu können. Dennoch enttäuscht die Geschichte über die beiden Kinder Per und Diana, die von dem interstellaren Kampfhühnchen Witt Bolte aufgenommen, um gegen den bösen DioxoiD auf seinem gefährlichen Umkehrplanet "Palindrom" zu kämpfen, auf ganzer Linie. Der Grund dafür ist einfach: Zu oberflächlich ist die Story erzählt, zu wenig ausladend die Beschreibungen, zu einfach die Story. Selbst fürKinderbücher wirkt der Schreibstil hier sehr schlecht und ungelenk. Wirklich fesseln kann das Buch deshalb zu keinem Zeitpunkt. Auch die Palindrome, die die Wertung des Buches noch deutlich hätten verbessern können, enttäuschen in Menge und Qualität. Nachfolgend eine Liste aller im Buch erscheinender Palindrome mit Erklärung:
  • DioxoiD: Böser Antagonist, über den man enttäuschend wenig erfährt.
  • NataN, sein
  • ReittieR
  • NonoN: DioxoiDs "Umkehrstrahl", auch hierüber gibt es wenig Information.
  • "Ein Leben, Nebel nie!": Dianas Ausruf bei der Befreiung Pers.
Mehr Palindrome ließen sich tatsächlich im kompletten Text nicht ausmachen. Auch die Beschreibung des Umkehrplaneten "Palindrom" lässt sehr zu wünschen übrig. Einzig positiv in Erinnerung bleiben die tollen Illustrationen Wahed Khakdans.

 Nachtrag 17.04.2011:

Natürlich darf man die Wertung aus Sicht eines Palindromfreunds wie mir nicht einer literarischen Kritik gleichsetzen. Als Kinderbuch ist es unter Umständen vielleicht sogar recht gelungen und es macht kleinen Kindern eventuell auch Spaß, es zu lesen oder vorgelesen zu bekommen. Nichtsdestotrotz bin ich persönlich, in meiner subjektiven Wahrnehmung etwas enttäuscht. Ich suchte lange nach einem solchen Stück palindromischer Literatur und dachte bei der Beschreibung, endlich fündig geworden zu sein. Insofern darf man diese Kritik nicht allzu ernst nehmen, wenn man es auf der Suche nach einem netten Kinderbuch ist. Diese Bewertung betrachtet das Buch nur einseitig in Bezug auf den Palindromcharakter. Etwas andres kann und will ich auch gar nicht tun. :)

Kommentare:

  1. Das ist für mich eine parodie zu STAR WARS , Per erinnert sehr an Luke Skywalker und diana an Prinzessin Leia, der Dackel mit dem Menschenkopf, der mit der Glühbirne auf dem kopf könnte ein art r2-d2 oder Yoda sein die outfits sind ebenfalls sehr an star wars oder die doku von n24 mit dem namen SPERM RACE angelehnt, und die vielen raumschiffe und Aliens, erinnern mich sehr an die MOS Eisley Cantina. Ich liebe dieses Buch, weil es alles so nach echter zukunft erscheint. Wie wenn die Menschen alles so hell und freundlich gebaut hätten, (wie ganz am anfang des buches.) und die namen sind eine mischung aus Zeitlosigkeit, römischer mythologie und Wilhelm Busch. Die welt erscheint leicht postapokalyptisch, aber schön. alles ist wunderbar erzählt, einfach meisterhaft.

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin gerade dabei Outfits und Sims von Per und Diana zu machen...

    AntwortenLöschen
  3. Für mich ist das doch kein Lehrbch für Palindrome, sondern eine Geschichte für kinder!

    AntwortenLöschen
  4. Eine Frage, spielt das Buch am Anfang in Deutschland?

    AntwortenLöschen
  5. Wenn so die Zukunft aussieht, ist es sehr schön!

    AntwortenLöschen